08 | 12 | 2023

Land unter beim Bezirksfinale Mountainbike

Am Donnerstag, den 11.05 starteten die Dinkelscherbener Mountainbiker mit dem Bus in Richtung Lindenberg im Allgäu. Die ganze Nacht hindurch und auch während des Wettkampfes regnete es sehr stark, sodass die Jugendlichen eine wahre Schlamm- und Matschpiste meistern mussten.

Da das Wetter für den Wettkampf im Vorfeld schon sehr regnerisch angekündigt war, hatten sich die Dinkelscherbener Biker mit Wechselwäsche und Regenkleidung vorbereitet. Zunächst mussten fünf Technikübungen absolviert werden. Jeder Fehler brachte hierbei acht Strafsekunden für das Crosscountry Rennen ein. Nach den Technikprüfungen hatten die Jugendlichen um Sportlehrer Herrn Hackenberg Zeit, die Rennstrecke unter die Lupe zu nehmen. Nach Aussage der Veranstalter war der technisch anspruchsvolle Rundkurs in den letzten 20Jahren niemals so nass wie an unserem Renntag. Letztendlich konnten alle im Rennen gute Platzierungen erzielen und ohne folgenschweren Sturz im Ziel ankommen. In der Klasse der Jungen IV belegten Niklas Mayer, Ben Müller, Phillip Schmid und Ben Schmidtlein einen hervorragenden 5. Platz und bei den Jungen III kamen Emmanuel Hein, Maximo Gargano, Luis Weikhart und Isabell Schinol auf einen guten 6. Platz. Beide Teams waren die besten Mittelschulen in ganz Schwaben. Gegen die Gymnasien mit zehnmal so hohen Schülerzahlen und Mountainbikevereinen vor Ort ist unsere kleine Schule chancenlos.

Am Ende waren sich alle einig, wer nach einem solchen Event immer noch Lust und Spaß am Biken hat, darf sich als waschechter Mountainbiker feiern.  Ride on!

medium lindenberg01
Das Trikot passt perfekt zum Trail

medium lindenberg02

Jeder Meter zählt!

medium lindenberg03

Team Jungen IV erschöpft und gut gelaunt im Ziel

medium lindenberg04

Schon beim Warm Up waren alle durchnässt.